Hintergrundwissen

Wie viel Sentiment-Prämie steckt im Markt?

"Menschen machen Märkte" - dies ist die triviale, aber auch weitreichende Aussage, die hinter dem Investmentansatz der sentix Asset Management steht. Die Art und Weise, wie wir Menschen denken, fühlen und handeln, hinterlässt am Markt Spuren. Wer diese gut analysiert, kann künftige Aktionen der Anleger erahnen und sich entsprechend positionieren. Hierdurch ist es möglich, einen Mehrertrag zum Markt zu erwirtschaften - die Sentiment-Prämie oder auch "Sentiment Value" genannt.

sentix Fonds sind erfrischend anders

Diversifikation hat einen Haken

Rentenanlagen bringen praktisch keinen Zins und voll auf Aktien zu setzen, ist aus Risikoüberlegungen oft nicht opportun. Multi-Asset-Fonds sind daher die Absatz-Renner im Zinstal.

Das Kalkül dahinter ist relativ einfach: Der Fondsmanager ist nicht mehr nur auf eine Assetklasse beschränkt, er kann grundsätzlich viele Ertragsquellen nutzen. Die Sache hat nur einen Haken.

Introbild zum Interview mit Patrick Hussy

Von der Sentiment-Analyse zum Portfolio

Das Wissen über chancenreiche Sentiment-Signale ist das eine, die Umsetzung in einem Portfolio das andere.

Patrick Hussy gibt einen Einblick in das Portfolio-Management der sentix Risk Return Fonds (Produzent und Interview-Partner Tobias Kunkel, Investment Strategy & Research).

Manfred Hübner im Gespräch mit Tobias Kunkel

Wie Sentiment-Analysen funktionieren und was diese bringen

Dass Menschen Märkte machen ist die Grundüberzeugung von sentix, jedoch wie funktioniert das mit dem Sentiment und wie kann ein Anleger Nutzen daraus ziehen? 

Dies erfahren Sie im Interview mit Manfred Hübner (Produzent und Interview-Partner Tobias Kunkel, Investment Strategy & Research).