Citywire

Display:

Frankfurter Boutique erhöht Aktienquote in Mischfonds auf 75%. Außerdem shortet sie Bundesanleihen. Laut des Unternehmens könnten durch einen strukturellen Meinungsumschwung sichere Häfen unter Druck geraten.

Die Frankfurter Boutique Sentix hat die Nettoaktienquote in ihrem flexiblen Mischfonds Risk Return -M- auf Null gesetzt. Die Boutique verfolgt einen konträren, antizyklischen Ansatz. Der Fonds hatte Ende Mai eine Bruttoaktienquote von 37%, die beibehalten wurde. Das Exposure zu Aktien wurde nun aber über eine Absicherung aufgehoben.

Seit Mitte Juni hat Patrick Hussy, Fondsmanager des sentix Fonds Aktien Deutschland, sukzessive die Aktienquote erhöht. Zunächst von 100 auf 108% und im zweiten Schritt, Ende Juli, folgte eine Erhöhung auf die maximale Obergrenze von 120%.

Die Frankfurter Fondsboutique Sentix Asset Management startet gemeinsam mit Universal-Investment einen globalen Aktienfonds, der den maximalen Mehrtwert aus den Sentiment-Signalen ziehen soll und auf die Ertragsquelle der Verhaltensökonomie setzt.

Der Frankfurter Asset Manager Sentix Asset Management legt gemeinsam mit Universal-Investment einen Total-Return-Fonds auf, der auf Behavioral Finance setzt.