Vola-Anstieg ante portas

Das vergangene Jahr hat die Schwankungsfreudigkeit an die Märkte zurückgebracht. Was viele Anleger vor Herausforderungen stellt, sehen wir bei sentix grundsätzlich gerne. Denn die Volatilität ist die Triebfeder für emotionale Anleger. Da auch 2019 weiter volatil bleiben dürfte, könnte auch 2019 wieder ein guter Jahrgang werden.

Keine Frage: für jeden Anleger, auch für uns, sind turbulente Börsenzeiten keineswegs einfach. Doch wo sich Kurse heftig bewegen, entstehen bei Anlegern große Gefühle. Und diese zu messen und zu nutzen, ist unser tägliches Geschäft.

Steigende Vola voraus

Auch 2019 dürften die Schwankungen an den Märkten hoch bleiben. Die Zinsstrukturkurve von US-Staatsanleihen besitzt dabei eine hohe Prognosekraft für die Volatilität an den Kapitalmärkten - siehe auch unsere Jahresausblicke 2018 und 2019. Unsere Schlussfolgerung hieraus ist klar: Bis 2021 erwarten wir, dass sich die Schwankungen im Trend weiter verstärken. Gründe hierfür gibt es neben der Zinsstrukturkurve schließlich noch genug.

Größere Schwankungen an den Märkten führen bei den Investoren zu einem Wechselbad der Gefühle. Volatilität erzeugt Stimmung! Und diese Stimmungen wiederum erzeugen neue Schwankungen.

Wir lieben Stimmungsextreme!

sentix ist die führende Instanz, wenn es um die Analyse von Anlegerstimmungen geht. Wir messen seit mehr als 15 Jahren zuverlässig die Stimmungslagen der Anleger - und haben damit das perfekte Werkzeug für die aktuelle Zeit.

Kein Wunder also, dass unsere Strategien auch profitieren können, wenn es mal wieder etwas hektischer wird.